Omas Rinderrouladen, könnte es jeden Tag essen

Zutaten :

  • 200 g Bacon oder Schinkenspeck (dünn geschnitten)
  • 4 EL Senf
  • 2 Zwiebeln (mittelgroß bis groß)
  • 120 g Möhren
  • 120 g Sellerie
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 große Rinderroulade(n)
  • 450 g Hackfleisch, gemischtes
  • 170 g Gewürzgurke(n)
  • 2 Nelken
  • 3 Pimentkörner
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • 500 ml Brühe
  • 120 ml Rotwein
  • Öl zum Braten
  • Saucenbinder

Zubereitung :

1. Zuerst die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden. Anschließend eine Zwiebel in feine Ringe schneiden. Die Rouladen von beiden Seiten mit Pfeffer und Salz würzen. Jede Roulade mit einem Esslöffel Senf bestreichen. Die Baconscheiben, Gurkenwürfel und Zwiebelringe auf den Rouladen verteilen. Auf jede Roulade 110 g Hackfleisch geben und aufrollen. Dann mit einem Zahnstocher feststecken.

2. Einen Bräter mit Öl erhitzen und die Rouladen darin von allen Seiten scharf anbraten. Währenddessen die restliche Zwiebel, Möhren und Sellerie in kleine Würfel schneiden. Die Rouladen aus dem Bräter nehmen.

3. Nun die Gemüsewürfel im Bräter anrösten. Tomatenmark und Gewürze (Nelken, Pimentkörner, Pfefferkörner und Lorbeerblatt) hinzufügen und gut rösten. Der Bräterboden darf ruhig dunkel werden.

4. Mit Wein ablöschen und den Bratensatz mit einem Kochlöffel vorsichtig lösen. Die Flüssigkeit nochmals ganz einkochen lassen und mit etwas Brühe auffüllen. Dann erneut einkochen lassen, die restliche Brühe hinzufügen und die Rouladen auf das Gemüse legen. Die Rouladen sollten fast vollständig mit Flüssigkeit bedeckt sein.

5. Kurz aufkochen lassen und dann bei mittlerer Temperatur und geschlossenem Deckel 1 Stunde schmoren lassen. Danach den Deckel einen Spalt öffnen und die Rouladen noch eine weitere Stunde schmoren lassen.

Die Rouladen während der gesamten Schmorzeit 2 mal wenden.

Die Rouladen entnehmen, die Soße durch ein Sieb gießen. Die Soße eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Geschmack binden.

Guten Appetit