Category

Torten rezepte

Category

Zutaten

2 ¾ Tasse/n Mehl
¼ Tasse Kakaopulver
1 Tasse Zucker
1 Tasse Mineralwasser
½ Tasse Öl
4 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
1 Glas Kirsche(n), oder 2 Gläser

Zubereitung

Alle Zutaten, bis auf die Kirschen, in eine Schüssel geben und verrühren. Den Teig auf ein viereckiges Backblech geben und die abgetropften Kirschen darauf verteilen. Dann bei 180 °C für 30 – 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben.

Die Teigmenge variiert je nach Tassengröße.

guten Appetit

Zutaten

Für den Teig:
125 g Butter
125 g Zucker
250 g Mehl
1 TL Zitrone(n) – Schale, geriebene
2 Ei(er)
1 Pkt. Vanillezucker
2 TL Backpulver
Für die Füllung:
½ Pkt. Puddingpulver, Vanille
250 ml Milch
30 g Zucker
1 Ei(er)
1 kg Äpfel, säuerliche
Für die Streusel:
200 g Mehl
100 g Zucker
125 g Butter
1 Pkt. Vanillezucker

Zubereitung

Butter geschmeidig rühren, Zucker, Vanillezucker und geriebene Zitronenschale unterrühren, ein Ei nach dem anderen zugeben und gut verrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren, in gefettete Springform geben.
Füllung: Puddingpulver, Milch, Zucker, Eigelb glatt rühren, aufkochen, Eiweiß steif schlagen und unterheben, erkalten lassen.
Äpfel schälen und würfeln.
Für die Streusel alle Zutaten mit den Händen durcharbeiten. Pudding auf den Teig geben, darauf Äpfel und Streusel verteilen. Bei 165 Grad auf unterer Schiene ca. 60 Minuten backen. Aus der Form lösen und erkalten lassen.

Guten Appetit

Zutaten

Für den Mürbeteig
250 g Mehl
120 g weiche Butter
1 Prise(n) Salz
1 Päckchen Vanillezucker
75 g Zucker
1 Ei

Für die Füllung
2 Päckchen Puddingpulver (Vanille)
500 ml Milch
6 Esslöffel Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei

Für die Streusel
300 g Mehl
200 g kalte Butter
100 g Zucker
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

1 Backofen auf 175 °C vorheizen. Springform mit Backpapier auskleiden.

2 Für den Teig alle Zutaten miteinander verkneten, zu einer Kugel formen und 30 Minuten kaltstellen.

3 Für die Füllung Pudding nach Packungsanleitung, aber nur mit 500 ml Milch zubereiten, auskühlen lassen. Unter den Pudding das Ei schlagen.

4 Springform mit Teig auskleiden und dabei einen 3 cm hohen Rand ziehen. Pudding auf dem Boden verteilen. Für die Streusel alle Zutaten miteinander verkneten und auf den Pudding geben. Im heißen Ofen 35-40 Minuten backen.

Guten Appetit

Zutaten 

Für den Teig:
3 Ei(er)
3 EL Wasser, kaltes
125 g Zucker
75 g Mehl
75 g Speisestärke
1 TL Backpulver

Für die Füllung:
500 g Magerquark
250 g Mascarpone
1 Vanillezucker
50 g Zucker
1 Glas Apfelkompott, stückiges
2 Becher Sahne
2 Pck. Sahnesteif
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Teig:
Die Eier trennen. Das Eiweiß mit 3 EL kaltem Wasser steif schlagen. Den Zucker mit Eigelben hellgelb schaumig-cremig rühren. Das steifgeschlagene Eiweiß auf die Eigelbcreme geben. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und auf den Eischaum sieben und vorsichtig unterheben. In eine Springform füllen und bei 175° Heißluft ca. 18 – 20 Min. backen.
Den ausgekühlten Boden einmal durchschneiden.

Füllung:
Magerquark und Mascarpone mit Vanillezucker und Zucker verrühren. Das Apfelkompot unterrühren.
Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und portionsweise unter die Quarkmasse geben.

Um den ersten Tortenboden einen Ring bzw. den Springformrand legen und die Quark-Sahne-Creme daraufgeben und glattstreichen. Den zweiten Boden aufsetzen und über Nacht kalt stellen (der obere Boden kann mit einem Tortenteiler geteilt werden). Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit

Zutaten

1 Biskuitboden, gekauft
oder:
Für den Biskuitboden:
3 Ei(er)
2 EL Wasser, heiß
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
75 g Mehl
75 g Speisestärke
2 TL Backpulver

Für die Creme:
300 g Sahne
300 g Schmand
2 Pck. Cremepulver (Paradiescreme Zitrone)
2 Dose/n Mandarine(n)

Zubereitung

Besonders schnell geht es, wenn man gekauften Biskuitboden verwenden.

Für selbstgebackenen Boden die Eier und das heiße Wasser mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe 1 Minute schaumig schlagen. Den Zucker mit dem Vanillezucker mischen und unter Rühren in 1 Minute einstreuen. Weitere 2 Minuten schlagen, bis die Masse cremig ist. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen, und nach und nach auf niedrigster Stufe einarbeiten. In einer mit Backpapier ausgelegten Springform auf mittlerer Schiene bei 175-200°C backen, bis das Biskuit leicht gebräunt ist, sich watteartig anfühlt und nicht mehr glänzt (nach 20-30 Minuten). Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Den Schmand mit der Sahne vermischen und das Paradiescremepulver unterrühren. Die abgetropften Mandarinen unter die Creme mischen und die Masse auf den Tortenboden (Tortenring verwenden) streichen. Die Torte einige Zeit (mindestens 2 Stunden) kühl stellen. Der Schmand kann auch teilweise durch Magerjoghurt ersetzt werden.

Guten Appetit

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
50 g Speck, geräuchert durchwachsen
1 Zwiebel(n)
40 g Butter
40 g Mehl
375 ml Milch
375 ml Fleischbrühe
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Kartoffeln kochen, abgießen, abschrecken und schälen. Speck und Zwiebel würfeln. Speck in einer Pfanne zerlassen. Zwiebelwürfel zufügen und darin glasig dünsten. Butter zufügen und schmelzen. Mehl einrühren. Milch und Brühe nach und nach unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kartoffeln in Scheiben schneiden und in die Soße geben. Evtl. mit Petersilienblättchen garnieren. Dazu schmeckt gewürfelter Katenschinken.

Guten Appetit

Zutaten 

für 18-20 Person(en)
Teig
300 ml Milch
1 Würfel Germ 42 g
125 g Kristallzucker
650 g Mehl
1 Prise Salz
3 Eier
125 g weiche Butter
Belag
1 Vanilleschote
250 g Butter
80 g Staubzucker
75 g Mandelblättchen
50 g Braunzucker

Beschreibung der Zubereitung

Für den Vanille-Butterkuchen für den Teig die Milch leicht erwärmen, Germ einbröseln und auflösen.

Kristallzucker zugeben und so lange rühren, bis er sich vollständig aufgelöst hat, 2 EL Mehl untermischen und 15 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.

Danach das restliche Mehl, Salz, Eier und die weiche Butter zugeben und zu einem glatten Teig kneten, zugedeckt 45 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Vanilleschote längs halbieren, das Mark auskratzen und mit der Butter und dem Staubzucker in einen Schneekessel geben, mit dem Handmixer schaumig schlagen.

Die Buttermasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und beiseitegeben.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit einem Rollholz gleichmäßig ausrollen, 20 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Mit bemehlten Fingerspitzen Mulden in den Teig drücken, in diese mit dem Spritzbeutel die Vanillebutter spritzen, Mandelblättchen und Braunzucker darüberstreuen und den Vanille-Butterkuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen.

Guten Appetit

Quelle,Bild von https://www.youtube.com/channel/UC695wZy0sjx1g10OVXlbjdQ

Zutaten 

200 g margarine
200 g zucker
3 stk eier
400 g mehl
1 tl backpulver
2 el rum
1500 g äpfel
1 prise zimt
5 el zucker (äpfel)
1 stk zitrone

Zubereitung:

auf ein nudelbrett das mehl mit dem backpulver geben. die margarine in stücke schneiden und dazu bröseln. dann den zucker und die eier dazugeben und kneten. noch einen schuss rum dazugeben, bis ein geschmeidiger mürbteig entsteht. diesen nun eine halbe stunde im kalten rasten lassen.
in der zwischenzeit die äpfel schälen und blättrig schneiden. zusammen mit zimt, rum, zucker und der ausgepressten zitrone vermengen.

den halben teig ausrollen und auf ein eingefettetes backblech geben. darauf nun die äpfel verteilen. den restlichen teig nun auch ausrollen und auf die apfelmasse darauf geben. den kuchen bei 200°c bei 45 minuten backen.

Guten Appetit

Für den Butterkuchen-Hefeteig:
125 ml / 125 g lauwarme Milch
30 g frische Hefe
400 g Weizenmehl Type 405
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Prise Salz
2 Eier
75 g Butter (Zimmertemperatur)

Für den Butterkuchen-Belag
100 g Butter
1 Essl. Honig
75 g Zucker
3 Essl. Milch
100 g gehobelte Mandeln(optional)

Butterkuchen backen:

Für den Hefeteig die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Mehl und Zucker in einer Schüssel mischen. In der Mitte eine Vertiefung bilden, die Hefe-Milch hinein gießen und dabei mit einer Gabel mit einem Teil des Mehls einen einen dünnen Vorteig rühren. Den Vorteig 15 Minuten gehen lassen. Dann Vanillezucker, Salz, Eier und 75 g weiche Butter dazu geben und mit dem Hand-Rührgerät (Knethaken) in 5 Minuten einen Hefeteig kneten. Dann den Hefeteig 45 Minuten abgedeckt gehen lassen.

ButterkuchenteigIn der Zwischenzeit ein Back-Blech von ca. 30*40 cm mit hohem Rand mit Butter einfetten und den Butterkuchen-Belag vorbereiten. Dazu 100 g Butter, Honig, 75 g Zucker und 3 Esslöffel Milch in einem Topf 2 Minuten sprudelnd kochen. Dann die Mandeln dazu geben, umrühren und etwas abkühlen lassen.

Wenn der Butterkuchen-Teig gegangen ist, den Teig mit etwas Mehl von Hand kurz durchkneten, ausrollen und auf das gefettete Blech legen. Der Teig sollte gleichmäßig dick sein, damit der Butterkuchen eben wird. Die Mandeln auf den Butterkuchen geben. Dazu zuerst kleine Portionen gleichmäßig auf dem Butterkuchen verteilen und dann einem Esslöffel glatt verstreichen. Dann den Butterkuchen nochmals etwa 20 Minuten gehen lassen.

Butterkuchen   Butterkuchen
Den Butterkuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft oder 200 Grad Unter/Oberhitze etwa 25 Minuten backen. Der Butterkuchen schmeckt am besten ganz frisch.

Viel Spaß beim Backen!

Guten Appetit

Zutaten 

2 Ei(er)
80 ml Öl
60 g Zucker, brauner
120 g Mehl
50 g Speisestärke
7 g Backpulver
100 g Naturjoghurt
½ Zitrone(n), Saft davon
1 Glas Kirsche(n) (Füllmenge 680 g)

Für die Glasur:
125 ml Kirschsaft
90 g Joghurt
1 Pck. Tortenguss
1 EL Zucker

Zubereitung

Die Kirschen in ein Sieb geben und abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen.

Das Öl mit Eiern und Zucker schaumig rühren, Mehl, Stärke, Backpulver, Joghurt und Zitronensaft einrühren. Den Teig in eine vorbereitete quadratische Form oder 24er Springform streichen und die Kirschen darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 160° Heißluft ca. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe). Den Kuchen auskühlen lassen.

Den Tortenguss nach Packungsanleitung mit Kirschsaft, Joghurt und Zucker zubereiten und die Glasur gleichmäßig über den Kuchen gießen.

Guten Appetit