ZUTATEN( 1 Portionen):

  • 20 g Weizenmehl
  • 60 g Proteinpulver (Whey), Vanille
  • 4 Eiweiß
  • 20 ml H-Milch, 0,3 % Fett oder Sojamilch, Mandelmilch, etc.
  • 1/2 Apfel, geschält
  • 50 g Heidelbeeren, TK oder frisch
  • 20 g Quark
  • 5 g Zimt

ZUBEREITUNG:

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Kalorien p. P.: ca. 266 kcal

Das Mehl und das Whey Proteinpulver in eine Schüssel geben und mit der Gabel durchgehen, bis sich alles gut vermengt hat. Dann die sechs EL Milch hinzugeben und alles mischen.

Als nächstes die Eier trennen und das Eiklar schlagen, bis es zu einer festen Masse wird.

Nun das Mehl-Protein-Milch-Gemisch mit dem Eiklar vermengen. Das dauert rund zwei bis drei Minuten. Alles vorsichtig unterheben. Den Apfel in kleine Stücke schneiden und zu der etwas fluffigen Masse geben.

Nun etwas Öl in der Pfanne erhitzen und je ein bis drei Esslöffel Teig hineingeben. Je nachdem, wie groß die Pancakes werden sollen, reicht der Teig für bis zu acht große Pancakes. Diese von beiden Seiten goldbraun backen.

Die Pancakes stapeln und mit einer Quarkhaube versehen, mit den Heidelbeeren garnieren und etwas Zimt darüber streuen.

Hinweise: Die Pancakes sind nicht nur Low-Carb, sie machen auch richtig satt. Außerdem bringen es die Zutaten zusammen auf gerade einmal 532 Kalorien.

Die Schwierigkeit bei Low-Carb-Pancakes liegt darin, eine Teigmasse herzustellen, die beim Braten in der Pfanne nicht zerfällt. Und natürlich sollen die Mini-Pfannkuchen beim Verzicht auf Zucker und 80 % Mehl trotzdem schmecken und schön fluffig sein. Meist wird für Low-Carb-Pancakes Eiweißpulver verwendet.

Link: https://gesundmutter.com/?p=1528

Write A Comment