Zutaten

Für den Teig:
500 g Mehl
500 ml Wasser
½ EL Salz

Für die Füllung:
500 g Hackfleisch, vom Rind
1 Zwiebel(n)
Pfeffer, schwarz
Knoblauchpulver
1 EL Suppengewürz (Vegeta)
½ EL Paprikapulver, edelsüß
100 g Schmand
100 g Schlagsahne
2 EL Mehl
Mehl, für die Arbeitsfläche
Naturjoghurt, zum Bestreichen

Zubereitung

Für die Füllung die Zwiebel schälen, würfeln und in ein bisschen ÖL in einem Topf anbraten, dann das Hackfleisch dazugeben. Mit Pfeffer, Paprikapulver, Vegeta und Knoblauchpulver würzen und alles gut durchmischen. Von der Herdplatte nehmen. Wenn die Füllung etwas abgekühlt ist, Schmand, Schlagsahne und Mehl hinzufügen und gut vermischen.

Aus Mehl, Salz und Wasser einen elastischen Teig herstellen. Er darf nicht zu trocken und fest werden, sollte aber nicht mehr kleben. Sollte er noch kleben, noch Mehl dazugeben. Aus dem Teig eine Rolle formen, 3 gleich große Stücke schneiden und zu Kugeln formen. Etwa 10 min stehen lassen. Dann die Kugeln einzeln mit der Hand flach drücken, mit dem Nudelholz rund und dünn auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.
Mit einem Messer oder Teigrädchen kleine Quadrate (8 x 8 cm) ausschneiden. Jeweils etwas von der Fleischmasse auf ein Teigquadrat geben und von den vier Ecken her zusammenfalten. Darauf achten, dass es dicht ist!

Backblech einfetten und die Mantia darauf legen. Zum Schluss über die Mantia Naturjoghurt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 250° backen, bis sie leicht braun sind.
Nach dem Backen die Mantia mit Alufolie und einem Geschirrtuch abdecken, etwa 10 min. stehen lassen und dann servieren.

Guten Appetit

Write A Comment