Zutaten 

100 g Mandel(n)
100 g Puderzucker
265 g Mehl
2 EL, gestr. Kakaopulver, gesiebt
1 Msp. Backpulver
1 Prise(n) Salz
200 g Butter
3 Eigelb
200 g Vollmilchkuvertüre
50 g Palmin
300 g Nutella, zimmerwarm
2 EL, gehäuft Nussmark
300 g Haselnussglasur

Zubereitung

Die Mandeln rösten, abkühlen lassen und dann fein mahlen.

Aus den Zutaten bis einschließlich Eigelb einen Mürbeteig kneten, diesen gut verpackt ca. 10 Min. kühlen. Nicht länger, er wird dann sehr hart und man muss ihn danach wieder weich kneten!
Dann gleichmäßige Rollen von ca. 2 cm Durchmesser formen. Haselnussgroße Stücke abstechen und in der Hand zur Kugel rollen.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit einem Kochlöffel in der Mitte der Kugeln ein Loch machen, aber nicht zu tief. Dann diese Kugeln mit Loch im auf 160 °C vorgeheizten Backofen ca. 15 – 20 Min. backen. Danach sind sie noch weich und mürbe, werden aber fester wenn sie abgekühlt sind! Deshalb einfach auf dem Backpapier erkalten lassen, dann bricht keines!

Für die Füllung Kuvertüre, Palmin und Nussmark zusammen schmelzen und glatt rühren. Diese Masse abkühlen lassen, bis sie gerade eben noch ein wenig warm ist. Dann das Nutella mit dem Rührgerät unterrühren. So fest werden lassen, das die Masse nicht mehr läuft. In einen Spritzbeutel mit etwas größerer Tülle füllen und auf jedes Plätzchen eine Rosette spritzen, dann ganz fest werden lassen, am besten kühl stellen.

Währenddessen den Nussguss schmelzen, am besten in einem eher hohen als breiten Gefäß im Wasserbad, dann die jetzt fest gewordenen Kappenzipfel kopfüber ziemlich tief in die Glasur tauchen. Auf Backpapier trocknen lassen.

Guten Appetit

Write A Comment