ZUTATEN

Für den Teig:
8 St. Eigelbe
250 g Butter
240 g Zucker
6 EL Wasser
1 Prise Salz
1/2 Pck. Backpulver
280 g Mehl

Für die Himbeerschicht:
800 g Himbeeren
1 l Orangensaft
2 Pck. Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
5 EL Zucker

Für die Sahneschicht:
1 l Schlagsahne
4 Pck. Sahnesteif
2 Pck. Vanillezucker
4 EL Puderzucker

Für die obere Teigschicht:
120 g Butter
4 St. Eigelb
3 EL Wasser
150 g Mehl
1 TL Backpulver
150 g Zucker

Für das Baiser:
4 St. Eiweiß
150 g Zucker
1 TL Zitronensaft
1 TL Maisstärke

ZUBEREITUNG

Obere Teigschicht:
Butter und Zucker cremig rühren. Eigelbe, Salz, Wasser und zum Schluss auch Mehl mit Backpulver unterrühren.
Baiser:
Eiweiße mit Zucker schaumig schlagen, Zitronensaft und zum Schluss auch Maisstärke hinzufügen.
Das Backblech mit Backpapier auslegen und zuerst den Teig verteilen. Glatt streichen und darauf den Eischnee verstreichen. In den vorgeheizten Ofen schieben und bei 180 °C ca. 25 Minuten backen.
Auskühlen lassen und dann in Stücke schneiden.
Der andere Teig für die untere Schicht wird ähnlich zubereitet: Butter und Zucker cremig rühren und Eigelbe, Salz, Wasser und zum Schluss auch Mehl mit Backpulver unterrühren. Aufs Blech geben und backen.
800 ml Orangensaft zum Kochen bringen. Die restlichen 200 ml mit Puddingpulver und Zucker klumpenfrei verrühren. Dann zu dem heißen Saft geben und so lange kochen, bis es dick wird. Himbeeren unter den heißen Orangenpudding rühren und kurz weiter kochen, bis die Himbeeren zerkocht sind. Die Masse vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann auf den gebackenen unteren Teig geben und glatt streichen.
Sahne mit Zucker und Sahnesteif steif schlagen und auf der kalten Himbeerschicht verstreichen. Den Kuchen mit den Teig-Baiser-Stücken belegen und kalt stellen. Danach kann er serviert werden. Lasst es euch schmecken!

Guten Appetit

Write A Comment