Zutaten

Für
12
 Pralinen
1 EL Cashewkerne
1  getrocknete Feige
1/3  Pralinen-Grundmasse
150–200 g weiße Kuvertüre
10 g Kokosfett

Zubereitung

1. Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und klein hacken. Feige klein schneiden. 10 kleine Feigenstücke zum Verzieren beiseite legen. Übrige Feigen und Cashewkerne unter die Masse heben
2. Aus der Masse ca. 12 Pralinen (à ca. 10 g) formen und ca. 1 Stunde kalt stellen. Weiße Kuvertüre und Kokosfett grob hacken und in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen. Kuvertüre lauwarm abkühlen lassen
3. Pralinen mit Hilfe einer Gabel durch die Kuvertüre ziehen, etwas abtropfen lassen und auf ein Pralinengitter setzen. Pralinen ca. 30 Minuten kalt stellen
4. Kuvertüre nochmals lauwarm erwärmen. Pralinen ein 2. Mal durch die Kuvertüre ziehen und auf ein Pralinengitter setzen. Mit Feigenstückchen verzieren und ca. 1 Stunde kalt stellen
5. Wartezeit ca. 2 Stunden

Guten Appetit

Write A Comment