Category

Backrezepte

Category

Zutaten:

250 ml Schlagsahne
250 g Kristallzucker
3 Eier
300 g glattes Mehl
1 Packung Backpulver
2 EL Kakao

Zubereitung:

Zuerst mischen wir die Eier mit Schlagsahne zusammen, dann fügen wir Mehl, Zucker und Backpulver hinzu.
Dann gießen wir 2/3 des Teiges in die befettete und mit Mehl bestreute Napfkuchenform.
In den restlichen 1/3 des Teiges rühren wir Kakao ein und diese Masse verteilen wir dann auf den hellen Teig.
Mit einem Holzspieß können wir aus den zwei verschiedenen Teigfarben ein Spiralmuster machen – so wird der Kuchen noch hübscher aussehen. 😉
Nun backen wir den Napfkuchen im vorgeheizten Ofen bei 150-160 Grad, bis der er auf der Oberfläche schön goldig ist.
Den fertigen Napfkuchen können wir mit Puderzucker bestreuen oder mit Schokoglasur dekorieren.
Lasst es euch schmecken!

Guten Appetit

Zutaten

6 Ei(er)
1 Pkt. Vanillinzucker
220 g Zucker
280 g Mehl
2 TL, gestr. Backpulver

Zubereitung

Die Eier, den Vanillinzucker und den Zucker 20-25 min.(!!!) lang rühren. Mehl sieben, mit Backpulver vermischen und unterheben.

Springform einfetten. Boden mit Backpapier auslegen. Masse einfüllen, im vorgeheizten Ofen bei 175° C,45 min. backen.
Das Geheimnis dieses Rezeptes liegt beim 20-25 minütigen Rühren von Ei und Zucker. Dabei wird genug Luft untergeschlagen, so dass der Boden richtig locker wird.

Guten Appetit

Zutaten

500 g Gulasch vom Schwein
2 EL Butterschmalz
1/2 TL Senf
1 EL Tomatenmark
1 große Zwiebel(n), gehackt
1 Knoblauchzehe(n), gepresst
1 Karotte(n), gerieben
200 ml Bier, Sorte nach Wunsch
600 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Crème fraîche
 n. B. Saucenbinder

Zubereitung

Das Butterschmalz in einer tiefen Pfanne erhitzen. Das Gulasch im Butterschmalz scharf anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Wenn das Fleisch eine schöne Farbe angenommen hat und das Wasser verdampft ist, die gehackte Zwiebel, die gepresste Knoblauchzehe und die geriebene Karotte sowie den Senf und das Tomatenmark dazugeben und kurz weiterbraten.

Anschließend mit dem Bier ablöschen und einkochen lassen. Mit der Gemüsebrühe auffüllen und mit Deckel ca. 1 Stunde köcheln lassen (bei Verwendung eines Schnellkochtopfes ca. 35 min).

Etwa 5 min. vor Ende der Garzeit die Crème fraîche einrühren und nach Bedarf mit etwas Soßenbinder andicken. Vor dem Servieren nochmal abschmecken.

Als Beilage passen Spätzle, Reis, Kartoffelbrei oder Salzkartoffeln

Guten Appetit

Zutaten

250 g Butter
250 g Zucker
5 Ei(er)
1 Paket Vanillinzucker
350 g Mehl
1 Paket Backpulver
2 kg Äpfel, gewürfelt
Puderzucker

Zubereitung

Die Butter erhitzen und beiseite stellen. Zucker und Eier schaumig schlagen, dann Vanillinzucker, Mehl und Backpulver dazugeben. Die flüssige Butter mit unterrühren.

Zum Schluß die Apfelwürfel unterheben, alles auf einem Backblech verteilen und bei 220°C ca. 30 Minuten backen. Nach Wunsch noch mit Puderzucker bestäuben.

Zutaten

30 g Butter
1 Becher Milch
3 Becher Mehl
1 EL Zucker
1 TL Salz
1 1/2 Pkt. Trockenhefe
1 Ei(er)
1/2 TL Zucker
Sesam, oder Schwarzkümmel, oder Mohn
2 Zehe/n Knoblauch
3 EL Olivenöl

Zubereitung

1 Becher entspricht etwa 200 ml.

Butter schmelzen, Milch hinzufügen und noch etwas erwärmen, damit es lauwarm, aber nicht heiß ist. Mehl, Salz, Zucker und Hefe dazugeben und zum Teig verkneten. Teig gehen lassen und anschließend etwa 3-4 cm große Bällchen formen. Auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Nochmal etwa 10 Minuten zugedeckt gehen lassen und ein Kreuz in die Brötchenoberfläche einschneiden.
Ei mit ½ TL Zucker aufschlagen und damit die Brötchen bestreichen. Mit Sesam, Schwarzkümmel oder Mohn nach Geschmack bestreuen. Bei 200-220°C goldgelb backen.

Während des Backens Knoblauch pressen, Olivenöl hinzufügen und erhitzen. Die noch heißen Brötchen mit dem Knoblauchöl bestreichen.

Die Brötchen passen sehr gut zu einem kalten Buffet oder als Beilage zu Suppen, etc.

Guten Appetit

Zutaten 

500 g Weizenmehl
350 ml Wasser, lauwarm
1 EL Olivenöl
2 TL, gestr. Salz
1 TL Zucker
1 Tüte/n Trockenhefe
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Das Mehl und allen anderen Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Holzlöffel verrühren,bis der Teig nicht mehr an der Schüssel klebt. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig 30 Minuten gehen lassen. Eine 500 g Kastenform mit Backpapier auskleiden.

Nach 30 Minuten die Arbeitsfläche, den Teig und die Hände mehlieren. Den Teig aus der Schüssel heben und noch mal mit der Hand auf Spannung kneten. Den Teig in die Form geben und mit einem Backpinsel mit etwas Wasser glatt streichen. Einen Längsschnitt machen und in den kalten Backofen schieben. Die Backzeit beginnt, wenn die Backtemperatur erreicht ist, ca. 40 Min. bei 170 Grad Ober-/Unterhitze.

Guten Appetit

Zutaten

4  Paprikaschote(n)
1 Stück(e) Käse (Gouda), junger
1  Zwiebel(n)
1 Becher Sahne
1 Pck. Fertigmischung für Salatsauce mit Gartenkräutern
1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

Die Paprikaschoten waschen und das Gehäuse der Paprika entfernen. Danach die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Den Gouda ebenso wie die Paprika würfeln (Menge je nach Bedarf) und zusammen mit der Paprika in eine Schüssel geben. Jetzt nur noch die Zwiebel klein würfeln und ebenfalls hinzufügen. Zum Schluss muss man nur noch das Sahne-Dressing drüber schütten und fertig.

Für das Dressing die Sahne und die Kräutermischung verrühren und frischen Schnittlauch dazu schneiden.

Guten Appetit

Zutaten

Für den Biskuitboden:
2  Ei(er), getrennt
1 Prise(n) Salz
2 EL Wasser, kaltes
60 g Zucker
1 Beutel Vanillezucker
40 g Weizenmehl, 405er
40 g Speisestärke
1 TL, gestr. Backpulver

Für den Belag:
500 g Magerquark
150 g Zucker
1 Beutel Vanillezucker
7 Blatt Gelatine, weiß
1 kg Erdbeeren
400 ml Sahne
1 EL Zucker oder Vanillezucker
1 Beutel Tortenguss, roter
250 ml Saft, (roter Fruchtsaft) oder Wasser

Zubereitung

Für den Biskuitboden das Eiweiß mit dem kalten Wasser und einer Prise Salz steif schlagen. Zucker und Vanillezucker dazugeben und solange rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat, dann die Eigelb kurz unterrühren. Das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver darüber sieben und unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26er Durchmesser) füllen und bei 175° ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei Ober- Unterhitze backen. Den Boden etwas auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen.

Für die Quarkmasse die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen.
Die Hälfte der Erdbeeren waschen und putzen, davon ca. die Hälfte in kleine Stücke schneiden, den Rest pürieren. Den Quark, Zucker, Vanillezucker und Erdbeerpüree miteinander verrühren.

Die eingeweichte Gelatine tropfnass in einen Topf geben und bei mäßiger Hitze auflösen, dann zuerst 2 EL der Quarkmasse in die Gelatine rühren, dann das Ganze unter die Quarkmasse rühren. Wenn die Quarkmasse anfängt zu gelieren, die 200 ml Sahne steif schlagen und zusammen mit den Erdbeerstückchen unter die Quarkmasse heben.

Den ausgekühlten Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen und darum einen Tortenring geben. Die Quarkmasse einfüllen und am besten über Nacht (mindestens aber 5 Stunden) in den Kühlschrank geben, damit die Masse fest werden kann.

Die restlichen Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Mit 1 EL Zucker (besser ist selbstgemachter Vanillezucker) marinieren.
Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und die Erdbeerscheiben dachziegelartig auf die Torte geben.
Den vom Marinieren entstandenen Erdbeersaft mit rotem Fruchtsaft oder Wasser auf 250 ml auffüllen und darin den Tortenguss nach Packungsvorschrift auflösen. Den Tortenguss über die Erdbeeren geben und kühl gestellt fest werden lassen.
Die restliche Sahne mit etwas Vanillezucker steif schlagen und die Torte damit ausgarnieren.

Guten Appetit

Zutaten

1 kg Hackfleisch, gemischt
2 Brötchen, altbackene
2 Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), rote
2 Ei(er)
1 EL Senf (Kräutersenf)
1 EL Curryketchup
Salz und Pfeffer
Milch
Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

Die Brötchen in der Milch einweichen. Die Zwiebel und die Paprika in kleine Stücke schneiden. Die ausgedrückten Brötchen mit der klein geschnittenen Zwiebel, der Paprika, den rohen Eiern, dem Senf und dem Ketchup mischen. Die Hackmasse mit den Gewürzen abschmecken.

Aus dem Teig kleine Bällchen formen und auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech geben. In den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen geben und ca. 20 min backen, die letzten Minuten auf die höchste Einstellung schalten oder wenn möglich, kurz übergrillen.

Ergibt ca. 50 Bällchen, die auch schon einen Tag vorher gut zubereitet werden können.

Guten Appetit