Zutaten

 etwas + 25 g + 150 g weiche Butter
75 g brauner Zucker
1  Bio-Zitrone
7 (ca. 850 g; z. B. Elstar) kleine Äpfel
200 g Zucker
Salz
2  Eier (Gr. M)
300 g Mehl
2 gestrichene(r) TL Backpulver
150 g Vollmilchjoghurt
Puderzucker

Zubereitung

1. Eine Tarteform (ohne Hebeboden) mit ca. 4 cm hohen Rand (26 cm Ø) fetten. Den Formboden mit braunem Zucker bestreuen und 25 g Butter in Flöckchen darauf verteilen.
2. Zitrone heiß waschen, trocken tupfen. Schale fein abreiben. Zitrone auspressen. Äpfel schälen. Mit einem Apfelausstecher entkernen und quer halbieren. Runde Apfelseiten öfter ca. 1 cm tief einschneiden.
3. Äpfel mit 2 EL Zitronensaft beträufeln. Mit der runden Seite nach unten in die Form setzen. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller).
4. Für den Teig 150 g Butter, Zucker, Zitronenschale und 1 Prise Salz cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit Joghurt und Rest Zitronensaft unterrühren.
5. Teig auf die Äpfel geben. Vorsichtig glatt streichen. Im heißen Ofen auf unterer Schiene 45–60 Minuten backen (Stäbchenprobe!).
6. Kuchen ca. 5 Minuten auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit einem Messer vom Rand lösen. Vorsichtig auf eine Tortenplatte stürzen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit

Write A Comment