Zutaten

  • 100 g Butter, oder Margarine, weich
  • 3 Ei(er)
  • 300 g Zucker
  • 4 Pkt. Vanillinzucker
  •   Salz
  • 125 g Mehl
  • 2 TL, gestr. Backpulver
  • 75 ml Milch
  • 1 EL Mandelblättchen
  • 600 g Äpfel
  • 1 Pkt. Puddingpulver, für 1/2 l Milch
  • 300 ml Apfelsaft
  • 500 ml Schlagsahne
  • 2 Pkt. Sahnesteif
  •   Puderzucker, zum Bestäuben
  •   Fett, für die Form
Zubereitung
Springform (26 cm) fetten.
Für den Teig 100 g Fett, 100 g Zucker, 1 Prise Salz und 1 Vanillinzucker schaumig rühren. Eier trennen. Eigelb einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch unterrühren. In die Form streichen.
Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. 150 g Zucker einrieseln lassen und so lange weiter schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Locker auf den Teig streichen. Dabei einen 1 cm breiten Rand frei lassen. Mit Mandeln bestreuen. 
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C, Umluft 150°C 30 Minuten backen. Evtl. nach 20 Minuten abdecken. Auskühlen lassen.
Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden. Puddingpulver und 6 EL Apfelsaft verrühren. Restlichen Apfelsaft, Äpfel, 50 g Zucker und 1 Vanillinzucker aufkochen und ca. 5 Minuten zugedeckt köcheln. Die Äpfel sollen weich sein, aber nicht zerfallen. Puddingpulver einrühren und ca. 1 Minute köcheln. 
Tortenboden einmal waagerecht durchschneiden. Das Apfelkompott darauf streichen und abkühlen lassen. 
Sahne steif schlagen, dabei Sahnefestiger und 2 Vanillinzucker einrieseln lassen. Auf die Äpfel streichen. Den oberen Tortenboden darauf setzen. Torte mindestens 2 Stunden kühl stellen. Mit Puderzucker bestäuben.

Write A Comment